03.02.2017

Der Fortschritt läßt sich nicht aufhalten
Die Zeit vergeht schnell wie im Flug. Die IT-Klassenräume sind soweit (bzw. weiterhin) funktionsfähig – die “Aussteiger” werden neu installiert. Allerdings muss der Beamer noch “entmantelt werden, denn irgend ein Schlaumeier hat das Gerät so eingepackt, dass es innerhalb von 10 Minuten überhitzt und sich dann verabschiedet (ausschaltet). Mal sehen, ob es morgen ohne “Wintermantel” besser funktioniert. Man kann ihn nämlich gut für die täglichen Schulungen (heute war Libreoffice Writer dran) einsetzen.

Michael hat den Mathelehrer mit einem Video zum Staunen gebracht, wie man die dritte Wurzel einer 4-stelligen Zahl innerhalb von 5 Sekunden lösen kann. Mit dem Scienceteacher hat er danach einen Ausflug in die Welt der Chemie und Biologie (Atomaufbau, kovalente und ionische Bindungen, Funktionsweise des Herzen)  gemacht.
 
In Klasse 2 wurde heute eine Neuerung eingeführt: Android Tablets. Sr. Emily hat 50+ Stück davon geordert. Was die Kinder dann sehen, wird von einem Management Programm (Laptop) via Router (WiFi)  gesteuert. Wobei wir wieder bei “Netzwerken” sind, denn bisher hat die Verbindung  nicht geklappt und der Verkäufer (war mit der Einweisung beauftragt) sah relativ ratlos aus. Sobald das funktioniert, wird berichetet.  Mit dem Einzug moderner Technology stellt sich dann irgendwann die Frage, nicht ob, sondern wofür die Computerlabs noch gebraucht werden. d.h. welche Applikationen für Tablets ungeeignet sind. Es wird aber noch einige Zeit vergehen, bis das bedacht werden muss.