A C H T U N G ! ! !

Da unsere Lagerhalle demnächst abgerissen werden soll und wir noch keinen neuen Lagerplatz haben, sammeln wir momentan nur die unten aufgelisteten Teile.

Bitte schickt uns nichts zu, ohne vorher mit uns Kontakt aufgenommen zu haben.

Wir danken für Euer Verständnis!

Was wir derzeit benötigen (vgl.  Bedarf):

+ Notebooks (ab 1 GB RAM)
+ Arbeitsspeicher DDR, DDR2, DDR3 und Notebook Memory

März/April 2016

Besuch von Sr. Emily aus Kenia

Seit vielen Jahren unterstützt Linux4Afrika die St. Scholastica Catholic School der Missions-Benediktinerinnen von Tutzing in Ruaraka, Nairobi.

Auf Einladung von Linux4Afrika war Sr. Emily, die Leiterin der Schule, Ende März für einige Tage bei uns zu Gast. Für Sr. Emiliy galt es, in diesen Tagen ein umfangreiches und buntes Besuchsprogramm zu absolvieren.

 Weiterlesen...

(English version to appear...)

20.01.2016

Bis zum nächsten Jahr!

Während der letzten beiden Arbeitstage (Sonntag und Montag) nahm HP noch einige Einstellungen am Server vor und klonte noch einige Platten. Parallel dazu begannen Stefan und Michael damit, das Klassenzimmer von unnötigem Material zu „befreien“ und die Ersatzteile im Schrank ordentlich in Kartons verpackt einzulagern. Josh, der uns in den vergangenen zwei Wochen zu einer wirklichen Hilfe geworden ist, wurde von HP angeleitet...  Weiterlesen...

 English version...

15.01.2016

Zurück in den Schulalltag

Nachdem mithilfe von Hans-Peter in Karen die letzten technische Probleme überwunden wurden, und Stefan die Novizinnen weiter in die “Geheimnisse” von Libreoffice, Firefox etc. eingeweiht hatte, konnte unsere Delegation am Donnerstag Nachmittag den Heimweg nach Ruaraka antreten. Sr. Christiane gesellte sich zu der Gruppe und diesmal ging die Fahrt durch den Großstadt-”Dschungel” Nairobi.  Weiterlesen...

 English version...

12.-14.01.2016

Karen: in die Ruhe der Vorstadt

Das Priorat der Benediktiner Missionsschwestern liegt in Karen, einem relativ mondänen Vorort, westlich von Nairobi gelegen. Hier laufen alle organisatorischen Fäden der verschieden kirchlichen Einrichtungen Kenias zusammen und hier werden die Novizinnen ausgebildet. Unsere Aufgabe war es, die Computerräume des Hauptgebäudes, sowie des Gästehauses mit unseren Geräten auszustatten.  Weiterlesen...

 English version...

09.-11.01.2016

Nach Chesongoch über Stock und Stein

Frühstart! Um 6 Uhr morgens fuhr ein Wagen von Ruaraka ab in Richtung Norden. Die Fahrgemeinschaft: Peter (der Fahrer), Sr. Maria, Michael, Stefan, und jede Menge Computerkram. Der Wagen wurde schon am Vorabend gepackt, was uns 30 Min. zusätzlichen Schlaf bescherte. Endstation: Chesongoch in Kenias Rift Valley.  Weiterlesen...

 English version...

08.01.2016

Server, Smartphone, Schokolade - und afrikanische Unterstützung

Heute ist Freitag. Die Schüler der St. Scholastica feierten am Nachmittag einen großen Schülergottesdienst zusammen mit der Abschlussklasse, die gestern ihre Zeugnisse ausgehändigt bekam.  Weiterlesen...

 English version...

06.-07.01.2016

Reden wir über das Wetter

Eigentlich sollte hier ja Sommer sein. Aber wie in Europa spinnt das Wetter, denn es ist im Vergleich zu füheren Jahren relativ kalt und feucht.  Weiterlesen...

 English version...

05.01.2015

Willkommen bei Turkish Airlines

Wir hatten es befürchtet: in Nairobi angekommen warteten wir vergeblich auf unser Gepäck. Dabei hatte es eigentlich ganz gut begonnen.  Weiterlesen...

 English version...

02.01.2016

Wir wünschen allen ein gutes und gesundes neues Jahr.

Vielen herzlichen Dank an alle, die unser Projekt im vergangene Jahr wieder so tatkräftig unterstützt haben.

31.12.2015

Endspurt 2015

Zum Jahresende wurde unser Verein nochmals kräftig mit Hardware bedacht. Zwei unserer treusten Spender haben uns erneut mit Notebooks, Smartphones und weiterer Hardware versorgt: Martin Hans und Johannes Martin.
Die Hardware kam gerade noch rechtzeitig, so daß wir mit sechs Notebooks und diversen Smartphones am 04.01.16 in den Flieger von Zürich nach Nairobi steigen können. Herzlichen Dank nochmals allen, die uns in diesem Jahr unterstützt haben.
Ab dem 05. Januar werden wir aus Kenia berichten.