09/10/2015

Das Platfontein Projekt in Südafrika

Das Hilltop Empowerment Centre ( www.hilltop.org) im Eastern Cape, Südafrika, führte ein intensives Trainingsprogramm für junge Leute aus Platfontein durch.
Rommel und Robin Roberts und ihr Team vom Hilltop Empowerment Centre zusammen mit Trainern von außerhalb engagieren sich in der Ausbildung junger Menschen aus Platfontein und bieten ihnen so eine außergewöhnliche Chance.
Sechs Monate, von März bis August 2015, lebten zwölf Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf Hilltop und wurden in verschiedenen Themenbereichen geschult: Computerkenntnisse und IT-Training, Englisch, Betriebswirtschaft und Buchführung, Landwirtschaft (Gemüseanbau und Kleintierhaltung), sowie Kommunikationstraining auf verschiedenen Ebenen.
Die Computer, mit denen der Unterricht stattfindet und die später im Platfontein Computer Centre eingesetzt werden sollen, sind eine Spende, die über Linux4Afrika an Hilltop geliefert wurden. Es wurden insgesamt schon drei Container mit gebrauchter Hardware an Hilltop geschickt, die in verschiedenen Schulen und Zentren eingesetzt wurden.

Das Ziel des Platfontein Projekts ist, die jungen Menschen so zu qualifizieren, dass sie in der Lage sind, für ihren eigenen Lebensunterhalt zu sorgen sowie einen Beitrag zu leisten für die Entwicklung der ganzen Gemeinde. Sie haben selbst bessere Jobchancen und können durch Errichtung eigener Geschäfte, wie z. B. ein Computerzentrum, ihre Kenntnisse weitergeben und anderen Menschen eine Perspektive geben.

Den Anstoß für dieses Projekt gab die internationale Konferenz „ZAFOR - Freedom Our Responsibility“ ( http://zafor.org/platfontein-youth-empowerment)  im September 2014 in Bloemfontein, an der Rommel Roberts, der Manager von Hilltop, teilnahm.
Platfontein ist eine Siedlung in der Nähe von Kimberley, wo heute die Stämme !Xun und Khwe leben, Nachfahren der San, der ersten Menschen, die das südliche Afrika besiedelten. Neben ihren Stammessprachen sprechen sie Afrikaans, jedoch kein Englisch. Platfontein gehört zu den ärmsten Gegenden im heutigen Südafrika und die beiden Stämme zu den Benachteiligten der südafrikanischen Gesellschaft.
Das Platfontein Youth Empowerment Programm wurde 2012 durch die Lyndi Fourie Stiftung initiiert und besonders durch Initiativen aus der Schweiz unterstützt.

Anfang September sind die jungen Leute nach Platfontein zurückgekehrt. Sie wurden von der Hilltop Crew begleitet, die dort mit ihnen zusammen ein Computerzentrum errichten wird. Auch die anderen erworbenen Fähigkeiten sollen nun ihre Früchte tragen.
Im November wird eine feierliche Graduation Zeremonie in Platfontein stattfinden.
(Genauere Informationen sind dem  Abschlussbericht von Rommel Roberts zu entnehmen).

Wir von Linux4Afrika wünschen dem Projekt weiterhin viel Erfolg.