17/01/2015
Sr. Rosa auf dem Weg “nach oben”...

Hans-Peter und Michael nahmen im letzten Jahr an der Feier zur Beförderung von Sister Rosa teil. Dieser Anlass scheint sich öfters zu wiederholen, denn auch in diesem Jahr wurde dies mit einem leckeren Kuchen gefeiert.
Die Priorin Sr. Michael-Marie war aus Karen herübergekommen und es wurde ein erstaunlich lustiger und lockerer Abend.

Am kommenden Tag fuhr Sr. Michael-Marie zurück nach Karen und Birgit und Michael nahmen die Gelegenheit wahr, Sr. Christiane zu besuchen, die ja am 17.Januar gemeinsam mit Neffe, Frau und Kind nach Deutschland fliegt.

Michael hatte zwischenzeitlich Charles angeleitet, selbstständig die Musterlösung zu installieren und er machte dies fehlerlos mit den verbleibenden Clients. Die Backup-Disk im Server wurde gebootet und damit der Windows-Computer der Bücherei von Microsoft befreit. Da die Sisters mitbekommen hatten, dass neue Software zur Verfügung steht, kamen alle Laptops zum Vorschein mit der Bitte um Neuinstallation. Das hieß Backup machen und hoffen, dass die zum Teil alten Geräte sich vom USB-Stick oder der DVD booten lassen. Doch genug vom Computerbusiness.

Am Freitag war “Movietag” - für den Kindergarten wie auch für die Internatsschüler. Michael hatte sichergestellt, dass die Filme vollständig waren (Lion King hatte im letzten Jahr einen technischen Defekt, an den sich nicht nur Michael erinnnerte. Die Kleinen saßen eng gedrängt im Vorführraum und folgten voller Begeisterung dem Disneyfilm “Alladin”,  bis ein Stromdefekt am Computer nach einer Stunde den Beamer erlöschen ließ. Derartige Dinge scheinen hier ein immerwährender Fluch zu sein. Aber es gibt ja noch weitere Vorführungen und hoffentlich bleiben wir dann von derartigen Dingen verschont.

Birgit hat nicht nur mitgeholfen, den Raum für die Vorführung vorzubereiten (sie kennt sich ja bestens im Kindergarten aus und ist permanent von den Kleinen umringt) sondern ist auch damit beschäftigt, ein System in das Lager und die Ausgabe der Schuluniformen zu bringen. Sie hat auch an der Aerobic-Stunde mit 300+ Schüler, Schweistern und Lehrern teilgenommen – das sieht natürlich ganz anders aus, als bei ihrer “Fit im Alter”-Klasse in der Schweiz.