16/04/2014
Wie wir für die Freiheit kämpften“ - Lesereise von Rommel Roberts
Die Lesereise unseres Projektpartners Rommel Roberts in Deutschland und der Schweiz hat beachtliche Resonanz gefunden. Rommel Roberts hat sein Buch „Wie wir für die Freiheit kämpften. Von stillen Heldinnen und Helden in Südafrika“ vorgestellt. Es war von Christina Stiefel (Mitglied von Linux4Afrika) ins Deutsche übersetzt worden und erschien im Januar im Schweizer Verlag Lokwort. Rommel Roberts hat nicht nur von den vielen einfachen Menschen erzählt, die zum Ende des Apartheidregimes und zu den ersten freien Wahlen in Südafrika vor 20 Jahren ihren Beitrag geleistet haben. Er sprach auch viel über die aktuelle Situation in Südafrika, die er kritisch, aber nicht ohne Hoffnung sieht.

Die teilweise recht ausführlichen und interessanten Zeitungs- und Radio-Interviews können über folgende Links nachgelesen werden.

 http://www.deutschlandradiokultur.de

 https://rdl.de/beitrag/rommel-roberts

 http://www.derbund.ch

 http://www.tagesanzeiger.ch

 Basler-Zeitung Interview