29/12/2013
An mehreren Samstags-Terminen wurden die Paletten für Südafrika gepackt. Dank der schon fast professionellen Regie von Werner und der fleißigen Mithilfe der geübten Helfer ging alles sogar schneller als geplant. Es wurden im Ganzen 12 Paletten bepackt mit Computern, TFTs, sonstiger Hardware, Kabeln etc. - elf für Rommel und sein Team in Hilltop, Südafrika, und eine für Celso in Mosambik, die dann von Südafrika weitergeschickt wird.
 weiter

 

23/10/2013
Paletten unterwegs
Am Mittwoch, 23. Oktober, sind die Paletten für Kenia von der Spedition abgeholt worden. Wieder hatten wir Helfer von der Freiburger Messe, die heute die Paletten sogar mit ihren Gabelstaplern über das halbe Messegelände fahren mussten, da ein Lastwagen wegen der Herbstmesse nicht bis zum Lager vorfahren konnte.
Laut Spedition wird der Container am 11. Dezember den Hafen in Mombasa, Kenia, erreichen. Linux4Afrika dankt den Helfern und hofft, dass die ganze Fracht heil in Nairobi in der St. Scholastica Schule ankommt.

12/10/2013
Packaktion für Kenia
Für diesen Samstag um 10 Uhr wurden wieder Freiwillige gesucht, um die Paletten mit Hardware für die St. Scholastica School in Nairobi, Kenia, zu packen. Erfreulicherweise fanden sich einige Helfer schon sehr zeitig ein, so dass pünktlich mit der Packerei begonnen werden konnte. Als erfahrener Paletten-Packer für L4A scharte Werner seine Helfer um sich, während Franz am Laptop genau auflistete, was alles auf die Paletten kam; und an Hans-Peter wurden alle Fragen gerichtet, was genau zu tun sei. Wir hatten wieder Unterstützung von den fleißigen Schülerinnen des St. Ursula Gymnasiums in Freiburg, die sich an den verschiedensten Aufgaben bewährten, vom Sortieren von LAN-Kabeln über das Abschrauben von Monitorfüßen zum optimalen Transport bis zum Schleppen von Computern auf Paletten.
 weiter

 

29/08/2013
Linux4Afrika-Charity Workshop in March bei Freiburg
Thema: "Memory-Forensik"
vom 11. bis 12. Dezember 2013

 
www.linux-magazin.de/NEWS/Charity-Workshop-zur-Memory-Forensik

29/08/2013
Die bislang größte Spende für Linux4Afrika
Das Eintreffen der 15 Paletten voll mit gespendeter Hardware war für heute zwischen 12 und 14 Uhr angekündigt. Jedoch bereits um 10 Uhr stand der riesige Truck der Spedition vor unserer Halle. Gut also, dass Franz sich heute Morgen schon rechtzeitig auf den Weg zur Halle gemacht hatte ;-
 weiter

Luk - in Gedenken

24/06/2013
Linux4Afrika trauert um Luk Klütz

Bei einem tragischen Autounfall in Südafrika kam am Wochenende Luk Klütz ums Leben.

Luk war seit September 2012 als  Volunteer im Rahmen des „Weltwärts“ Programms über die Organisation „Internationale Jugenddienste" bei unserem südafrikanischen Partner Rommel Roberts als IT-Lehrer in Dimbaza im Einsatz. Durch seinen engagierten Einsatz und seine freundliche und offene Art hat er dort sehr rasch die Herzen der Menschen erreicht. Alle, die mit Luk zu tun hatten, sind geschockt und unendlich traurig über seinen Tod.

Unser Mitgefühl und unsere tiefe Anteilnahme gilt Luks Familie. Wir von Linux4Afrika sind in Gedanken bei ihnen und seinen Freunden, besonders bei jenen, die mit ihm in dem verunglückten Auto saßen. Unsere Gedanken sind bei den Mitarbeitern vom Hilltop Empowerment Centre, allen voran bei Rommel Roberts, der sich vorort um alles kümmert, vor allen Dingen auch um die Gruppe der jungen Volunteers.

Rommel  hat für kommenden Mittwoch eine Gedenkveranstaltung für Luk organisiert.

Für diese Veranstaltung hat Rommel uns um einen Spendenaufruf gebeten, dem wir hiermit gerne nachkommen. Wer spenden möchte, bitte die  Kontodaten von Linux4Afrika verwenden und als Betreff: „Luk Klütz“ angeben. Selbstverständlich wird Linux4Afrika die Spenden in vollem Umfang weiterleiten.

24/05/2013
Spende vom Zoll
Nachdem wir vor 6 Wochen bereits die ersten 124 PCs vom Zoll in Freiburg abholen konnten, stand nun die zweite Ladung aus Lörrach an. Christina und Franz machten sich mit Anhänger auf den Weg nach Lörrach. Zwei Stunden später war der Lagerbestand in unserer Halle auf ca. 300 PCs aufgefüllt. Die schicken Esprimo PCs werden nun mit Festplatten bestückt, die uns die Firma Hetzner freundlicherweise zur Verfügung stellt. 50 davon treten bald die Reise nach Kenia an.

Christina,
Franz und HP beim Ausladen der Zoll-Spendenr-PCs

Sr. Christiane and Franz

16/05/2013
Besuch bei Schwester Christiane in Tutzing
Schwester Christiane Spannheimer OSB ist zur Zeit auf Heimaturlaub im Benediktinerinnen-Kloster in Tutzing. Sonst ist ihre „Heimat“ in Nairobi in Kenia, wo sie bei den Missions Benediktinerinnen schon viele Jahre lang ihren Dienst tut. In der dortigen Schule hat Linux4Afrika Computerräume eingerichtet und durch Hans-Peter Merkel und Franz Epple auch schon persönlichen Support vor Ort geleistet.
 weiterlesen

 

11/01/2013
Besuch aus Kimina/Burundi bei Linux4Afrika
Der Gründer und Leiter des Projekts "ECOLE-MAHORO" (Friedensschule) in Kimina/Burundi, Dr. theol. Alphonse Ndabiseruye, hat uns in Buchheim besucht ( schulprojekt-mahoro.de/home-de-6.html ).
Wir haben uns über den Besuch sehr gefreut und mit ihm verschiedene Themen diskutiert:
 weiter

 

Rommel and Robin with Franz and Christina in the storage room of Linux4Afrika

09/01/2013
Visit from Hilltop, South Africa
From summer time in South Africa Rommel Roberts and his wife Robin travelled to (not too fierce) winter in Europe – especially to meet old friends and supporters. Relations go partly back to the 1970s and 80s when Rommel was supported in his struggle against Apartheid by many South Africa Committees and church groups.
 read more