19/12/2011
Erst am Ende eines Jahres weiß man, wie sein Anfang war"
Friedrich Nietzsche. 
 

Liebe Freunde von Linux4Afrika,
wir wünschen Euch allen ein gesegnetes und schönes Weihnachten und für das neue Jahr 2012 Gesundheit, Glück und viele schöne Momente.

Allen lieben Menschen, die unser Projekt in diesem Jahr in irgend einer Form unterstützt haben, sagen wir an dieser Stelle ein ganz herzliches Dankeschön.

 

11/11/2011 
Die nächsten Lieferungen: Burundi und Mosambik
Derzeit laufen unsere Vorbereitungen für Transporte nach Burundi und Mosambik. Nach Burundi schicken wir erstmalig "Stand alone PCs" mit lokalen Ubuntu Installationen. Für die Auslieferung dieser Systeme benötigen wir noch Festplatten, auf die wir unsere französische Version aufspielen können. Festplatten ab 20 GB (IDE/SATA sind geeignet). 
Nach Mosambik schicken wir eine Palette mit 30 leistungsstarken PCs, die an der Eduardo Mondlane Universität zusätzlich zur x2go Terminalserverlösung eingesetzt werden. Mit diesen PCs sollen zukünftig Debian/Ubuntu Server Administrationen für interessierte Studenten durchgeführt werden. Die PCs erhalten 2 GB RAM sowie mind. 80 GB Festplatten. Auch hierfür suchen wir noch RAMs und Festplatten.

Zusammengefasst: Was wir derzeit dringend benötigen:

- Festplatten ab 20 GB (IDE oder SATA)
- DDR und DDR2 RAM Module
- TFT Displays
- In Leipzig lagern derzeit noch 100 Monitore, die nach Freiburg sollen. Wir suchen eine Mitfahrgelegenheit für die fertig gepackten Paletten.

Wer kann helfen? Bitte über  linux4afrika@freioss.net Kontakt mit uns aufnehmen.

17/10/2011
New training center in Kenya
Hello Sir
I am Donmas Felix from Chesongoch Kenya.
We are grateful we received Computers from your organization and by the help of Franz We were able to set Up a training college.
 read more

 

15/08/2011
IT Training durch Hilltop
Das Hilltop Centre in Südafrika hat ein neues Linux4Afrika Zentrum nahe der Grenze zu Lesotho eingerichtet. Fünf junge Leute aus dieser Gegend halten sich zur Zeit in Hilltop auf, wo sie vier Monate lang eine Schulung erhalten. Zwei weitere kommen aus Dimbaza dazu, wo schon letztes Jahr ein Zentrum mit Computern von Linux4Afrika ausgerüstet wurde. Die achte Person kommt aus Hanover, dem Dorf beim Hilltop Zentrum. Das Hilltop Team wird sie im Umgang mit Computern schulen und sie in das Linux Betriebssystem und die Linux4Afrika Lösungen einweisen.
 weiter

21/07/2011
Südafrika - Mahnwache und Hungerstreik
Rommel Roberts, unser Partner vom  Hilltop Center in Südafrika, befindet sich derzeit im Hungerstreik.
Hintergrund: In  Peddie soll ein großes Community Center abgerissen werden. In dem Center befindet sich unter anderem ein im letzten Jahr eingerichtetes  Schulungszentrum von Linux4Afrika. Bulldozer haben bereits ohne vorherige Ankündigung mit Abrissarbeiten auf dem Gelände begonnen. Wir von Linux4Afrika unterstützen die Aktion von Rommel Roberts und hoffen, dass sein Engagement Erfolg haben wird. Ausführlichere Informationen über die Situation vor Ort und eine Stellungnahme von Rommel sind in den PDFs zu finden.
 MASIBAMBANE MATTER OF JUSTICE.pdf
 MY PERSONAL TESTIMONY.pdf
 My PERSONAL TESTIMONY_deutsch.pdf

05/07/2011
First L4A classroom at a Univerisity
from Celso Timana
On 2nd of July 2011, Linux4Afrika founder, Hans-Peter Merkel, had the opportunity to visit the classrom for Open Source Software activities with x2go.
The classroom holds about 20 computers from Linux4Afrika Project. The objective of this computer classroom at University and not at primary schools, as it is usual with Linux4Afrika project, is to have an overview of the usage within the academic community at higher learning institutions...
 read more

01/07/2010
INTERNET CAFÉ SHACK
My name is Nozuko Mgwebi, born on the 28 July 1984 from a small village Hanover in Eastern Cape, South Africa. I’m a single mother to Lilitha whose five years- old girl. I live in a three room’s house with my grandmother, my aunt, six cousins, my two sisters and a brother. My mother is working in Cape Town as a domestic worker and she is the one supporting the whole family with the help of my grandmother’s pension grand.
This is the picture of the shack I’m talking about but it is not finished yet, building is still on progress. I’m going to put burglar door and windows
 read more

 

24/06/2011
CENFOSS wird erster Zertifizierungspartner in Mosambik
Unsere neuste x2go Musterlösung, basierend auf Ubuntu 10.10, hat mehrere Änderungen erfahren, die nicht mehr identisch mit der vorherigen Debian Lösung sind. Deshalb hat Linux4Afrika beschlossen, nur noch Projekte zu unterstützen, bei denen ein zertifizierter IT Partner Support leisten kann. Diese Maßnahme soll auch die Nachhaltigkeit unserer Projekte sicherstellen.
Das Bild zeigt Celso und Ercilio bei der Übergabe des ersten Trainingsservers, der erneut wieder von Michael gespendet wurde. Der Server verbleibt in Maputo, um in den Trainingsräumen von CENFOSS weitere Ausbildungskurse durchführen zu können. Auch ein nagelneues Samsung Netbook konnte heute dank der freundlichen Spende eines Linux4Afrika-Unterstützers übergeben werden.
 weiter...

X2go Training

20/06/2011
x2go Certification Training started
This Monday, 20th of June of 2011, CENFOSS staff, Celso Timana and Ercilio plus Paulo Cossa, received the first official training about the x2go certification in Africa. This certification will be needed for all future rollouts for all our partners in Africa.
 read more...

HPs Anroid auf dem aktuellen Stand

19/06/2011
Nein, Mosambik ist keine Insel in der Karibik:
von HPM
"Wo soll‘s denn hingehen?", so die Frage des Zollbeamten am Frankfurter Flughafen. Meine Antwort "nach Maputo" löste bei ihm einen Gesichtsausdruck aus, der erkennen ließ, dass dies wohl etwas Fremdes für ihn war. Deshalb wurde von mir gleich ein  "Mosambik" hinzugefügt, was aber auch nur ein befremdliches "aha" auslöste.
 weiter...


18/06/2011

Das LINUX4AFRIKA CENTRE
Englische Version von Rommel Roberts
Das neue Linux Centre in East London in South Afrika ist nun praktisch fertig und wird in den nächsten Tagen eröffnet. Es wird THE LINUX4AFRIKA CENTRE heißen und wird das erste öffentliche Linux Zentrum in Südafrika sein. Es gibt schon viele Linux Begeisterte in Südafrika, aber bis jetzt hat noch niemand ein offizielles Zentrum mit Linux Betrieb in einem Geschäftsviertel eingerichtet, das nach außen deutlich als Linux Zentrum erkennbar ist.
 weiter lesen...

18/04/2011
Mail from the Hilltop farm
On April, 11th we received the following mail from Robin:
Warm greetings from the Eastern Cape…. Things went very well on the day that the computers arrived, it was cold and rainy and the shipment was unloaded in record breaking time 1 hour 30 minutes with our 13 willing and able assistants! The computers and the contents of the shipment, look amazing!
 more

27/03/2011
Nachrichten von Franz
Nach seinem Aufenthalt in Mozambique und Malawi ist Franz seit Anfang März in Kenia. In der St. Scholastika Schule in Nairobi sorgt er für den ordnungsgemäßen Betrieb der von L4A gelieferten Computer. Nachdem er zuerst – wie schon zuvor in Mozambique – das abgelaufene Zertifikat von x2go erneuert hatte, konnte er dann daran gehen, das Netzwerk neu zum Laufen zu bringen. Bei der Kommunikation via Internet gab es anfänglich noch ein paar Probleme, aber schließlich hörte man wieder von ihm.
 Hier sind Auszüge aus einigen Mails von Franz nach Freiburg:

09/03/2011
Isaac aus Tanzania
Vor 2 Jahren waren Franz, Michael und HP an der Dr. Didas Schule in Tanzania. Nun hat ein Schüler (Isaac) wieder Kontakt mit uns aufgenommen. Ein Bestpreis in IT ermöglicht ihm einen Aufenthalt in Kenia. Hier Auszüge aus seinen Mails:
 weiter

02/03/2011
Zweiter Container zu Hilltop nach Südafrika beladen und auf die Reise geschickt
Ruck zuck ging das heute Morgen. Jaaa...wir haben inzwischen viel Erfahrung im Beladen unserer Container! Durch die hervorragende Vorarbeit von Michael, der den größten Teil der Lieferung in seiner Firma palettiert hatte, ging das Beladen in Rekordzeit über die Bühne. Großen Dank an alle, die durch ihre Hilfe diese Lieferung ermöglicht haben.
 Bilder

16/02/2011
Linux4afrika in Mozambique
The first classrom has been handed over to Malhazine Secondary School

Escola Secundária de Malhazine is now a milestone to Linux4Afrika implementation in Mozambique.
It happens to be the first School running this project in Maputo, Mozambique. The ceremony couldn't be better. The school principal, Dra Lucrécia Macamo agreed to host the ceremony on the school day, 16th of February. The ceremony was absolutely fantastic. Coca cola and other companies sponsored the ceremony and they made it a big event. The school has a very interesting and yet beautiful cultural group that delighted us with a variety of dances...
 read more
 see pictures

30/01/2011
Reisefertig
Am gestrigen Samstag sind 10 Mitglieder angetreten um die Hardware für Südafrika auf Paletten zu laden. Die noch verbleibenden vier Paletten wurden mit allerlei Hardware  bestückt. Nun gehen 370 PCs, 20 Monitore, 75 TFT Displays, 22 Switche, 710 RAM Module, 500 Netzwerkkkarten, 400 Festplatten, zusätzliche Mainboards, VGA Karten, einige Notebooks und viele Kabel auf die Reise. Mitte Februar bestellen wir einen leeren Container, der dann nach einer längeren Seereise im April auf der Hilltop Farm ankommen wird.

28/01/2011
Charity Workshop für Linux Freaks in Freiburg
Der Verein schickt im Februar 400 PCs nach Südafrika. Dort werden sie, ausgestattet mit OpenSource Software, an einheimischen Schulen eingesetzt.Im Sommer wird ein weiterer Container nach Burundi verschickt, der zusammen mit einem gespendeten Krankenwagen von Leipzig aus auf die Reise gehen wird. Zur Finanzierung der Transportkosten für die Container bietet der Verein gegen eine Teilnahmegebühr wieder hochklassige Workshops an.
Aktuell findet am 12.02.11 ein Workshop über ZFS unter Linux statt. Als Grundlage dient der, im Februar vom Linux Magazin veröffentlichte Artikel „Hindernislauf“. Inzwischen gibt es neue Treiber von KQInfotech, die sowohl Ubuntu 10.04, als auch Ubuntu 10.10 unterstützen. Die Teilnehmer bringen ihre eigenen PCs mit und installieren unter Anleitung ein RAID 5 System unter ZFS. Zusätzlich wird noch das hostapd Projekt installiert, um Gamern und Multimedia Freaks den Zugang über WLAN zu ermöglichen. Auch hier dient ein Artikel des Linux Magazins als Grundlage. „Macht Schule“ aus dem Heft 06/2010 beschreibt die Details. Eine mitgebrachte PCI WLAN Karte oder ein geeigneter WLAN USB Stick spendiert dem Server noch einen WPA2 geschützten Access Point.
Die Veranstaltung findet in March bei Freiburg statt. Anmeldeformulare mit zusätzlicher Information über mitzubringende Hardware sowie Information zur Anreise werden auf Anfrage per mail verschickt (info(at)freioss.net)

Die Teilnahmegebühr für Mitglieder beträgt 35 EUR. Nichtmitglieder bezahlen 50 EUR. Die Einnahmen gehen zu 100% in die Containerkosten.

25/01/2011
Linux4Afrika stellt auf LibreOffice um

In der neusten Linux4Afrika Musterlösung wurde OpenOffice durch LibreOffice ersetzt. Die Installation gestaltet sich recht einfach. Nach dem Download der .deb Pakete wurden diese ausgepackt und mit "dpkg -i *.deb" installiert. Im Verzeichnis ./DEBS/desktop-integration befinden sich noch weitere .deb Pakete, die die Desktop Integration in Gnome durchführen. Diese werden ebenfalls mit "dpkg -i *.deb" installiert.

 24/01/2011
Visit to Malhazine Secondary School , Mozambique

On  Wednesday, 19th of January 2011, Franz  Epple  from Linux4Afrika and Celso  Timana  from CENFOSS visited  Escola Secundária de Malhazine. The main  reason of   the visit was to give the Linux4Afrika representative an overview on the roll out of the project and Provide further training for  the Technical Assistants and Monitor of the School, regarding some specific applications and scripts specially developed for the project.
We were warmly received by the school Principal, Mrs. Lucrécia Macamo. After the necessary formal introductions we had a school tour to appreciate the project. 
 Pictures...

20/01/2011
Franz in Mosambik angekommen
Nach seinem fast 6 monatigem Aufenthalt in Südafrika ist Franz jetzt in Mosambik angekommen. Hier wird er mit Celso und seinem Team mehrere Schulen mit der letzten Container Lieferung ausstatten.
 Bilder...

14/01/2011
The biggest one
Im Februar geht der nächste Container auf Reise. Bestimmungsort ist wieder die Hilltop Farm in Südafrika. Mit ca. 400 PC's gehen diesmal so viel Computer auf die Reise wie nie zuvor. 300 davon wurden von Michael Schmelzer in Stuttgart und Köln abgeholt und zusammen mit Alexander Jung auf sechs Paletten so gestapelt, dass kaum mehr Luft zur Decke des Containers bleiben wird. Die restlichen vier Paletten werden mit weiteren 100 PCs, 70 TFT Displays, 20 Monitoren, ca. 30 * 24 Port Switchen, Kabeln und Mäusen gefüllt. Auch die Leistung der PCs ist diesmal deutlich höher als zuvor. 80% aller PCs arbeiten mit einer Taktfrequenz von über 1500 MHz.

13/01/2011
Mosambik: Train the Trainers
Gestern fand die erste Trainings-Sitzung bei CENFOSS für die Lehrer der Escola Secundária de Malhazine statt.  Sie erhielten eine erste Einführung in das Terminalserver Konzept und arbeiteten mit wichtigen Programmen.
Das Training wurde von Celso Timana mit Unterstützung von Paulo Cossa durchgeführt. Ebenfalls dabei war Hercilio Timana, CENFOSS Trainer für die GNU/Linux Lektionen.
Besonderes Interesse fanden Kgeography und natürlich OpenOffice. In unseren Augen ein erfolgreicher Start, wir sind gespannt wie es weiter geht.

 PDF

11/01/2011
Nachrichten aus Südafrika
In Südafrika, Eastern Cape, sind nun neun Zentren/Schulen mit Computern und der x2go Lösung ausgestattet. Das Hilltop Empowerment Centre mit Rommel Roberts und seinem Team betreuen sie, auch mit Hilfe der Volontäre, die noch an verschiedenen Schulen stationiert sind. Eine Übersicht der bisherigen Aktivitäten von Linux4Afrika und dem Hilltop Centre mit einer Auflistung der gespendeten und ausgelieferten Computer gibt es  hier.
Über die Weihnachtszeit - also dort die Sommerpause - waren natürlich alle in Ferien. Ende Januar wird die Arbeit wieder aufgenommen.
 weiter