13/09/2010
Endspurt und Ausverkauf
Die letzte Woche für Franz und HP auf der Hilltop Farm ist angebrochen. Nach fünfwöchigem Aufenthalt gibt es in diese Woche am meisten zu tun. 4 Schulen erhalten insgesamt 100 PCs. Eine weitere Schule, die bisher mit alleinstehenden XP Computern ausgestattet ist, erhält ein Upgrade auf x2go Terminalserver. Nur Thin Clients werden mit dem Internet verbunden, die Windows PCs werden nur noch für ein spezielles Mathematik Programm benutzt. Sie werden nicht vernetzt. Die Schulen befinden sich in einem Umkreis von 450 km. Leider sind die Resourcen an Computern und Monitoren hier nun aufgebraucht. Die letzten PCs (Pentium 2 mit 96 MB RAM) werden temporär in Betrieb genommen, bis die nächste Lieferung aus Deutschland eintrifft. Der nächste Container wird von Leipzig aus nach East London in Südafrika verschickt. Sobald wir genügend Material gesammelt haben, soll er auf die Reise gehen. Wir bitten unsere Leser um Unterstützung. In Kürze wird auf unserer Webseite veröffentlicht, was wir an Hardware benötigen. Das vorhandene Material hier ist ziemlich alt und nur begrenzt nutzbar. Wer uns mit SDRAM Riegel, Festplatten (jede Größe), Motherboards usw. unterstützen kann, möge bitte mit unserer Außenstelle in Leipzig Kontakt aufnehmen. Wir sind auch dringend auf finanzielle Zuwendungen angewiesen, da der Transport eines Containers ca. 2500 EUR kostet. Auch kleine Spenden helfen uns weiter.

Am heutigen Tag stehen auch Reinigungsarbeiten auf dem Programm. Bei der Aufteilung der Gruppen wurden die "Mädels" von den afrikanischen Männern zum Putzen eingeteilt. Die Herren wollten die "anstrengendere" Arbeit der Installationen übernehmen. Nach einiger Zeit ist dies der Teamleitung jedoch aufgefallen und es wurde beschlossen, die Aufgaben in der Gruppenarbeit nach der Mittagspause zu tauschen. Sapu ließ uns wissen, dass er mit solchen Arbeiten nicht vertraut sei. Aber auch hierfür gab es eine Lösung. Nach einer Einweisung durch HP übergab er ordentlich geputzte und getestete Computer.
 zurück....