02/09/2010
Die "Neuen" sind angekommen
Pünktlich um 11:30 landete die South African Airways Boeing auf dem Flugplatz East London. Nach Erhalt des Gepäcks standen die fünf jungen Deutschen am Eingang um auf die Farm abgeholt zu werden. Rommel und HP kamen nur 15 Minuten zu spät, für afrikanisches Timing ist das aber super pünktlich. Nach einer kurzen Sight seeing Tour mit Stop am Beach gings dann auf die 40 minütige Reise zur Hilltop Farm. Das Gepäck wurde entladen und in die Unterkunft gebracht, danach wurden erst einmal alle Bewohner der Farm begrüßt. Dazu gehörten natürlich auch die beiden Hunde auf der Farm. Der Dobermann zeigte zwar die Zähne, dies soll aber nach Aussage unserer Hosts ein Zeichen der Freundschaft sein. Am Abend wird es ein gemeinsames afrikanisches Essen geben. Eunice bereitet dafür selbstgebackenes Brot und Chicken Stew vor. Die erste Runde des afrikanischen Freundschaftspiels endetete leider mit einem Sieg der Afrikaner, was wir natürlich auf die übermüdete Situation der deutschen Mannschaft zurückführen. Ganz wichtig war natürlich noch die Inbetriebnahme der Ubuntu Notebooks im WLAN um die Ankunft den Familienangehörigen und Freunden mitzuteilen.
 zurück...

Überrascht das doch noch jemand gekommen ist und es jetzt los geht.
Ab in den Bus und los kann es gehen!
Nach 24 Stunden Reisezeit endlich die erste Etappe erreicht.
Den neuen afrikanischen Gruß gleich mal ausprobiert.
Nach Besichtigung von Miriams Villa ab in die Freiwilligen-WG
WLAN Konfiguration ist sehr wichtig
...aber auch Chicken Stew
...und afrikanisches Brot von Eunice