23/08/2010
Linux4Afghanistan
Die bereits angekündigte Partnerschaft von Linux4Afrika mit Afghanistan und dem Skateistan Projekt wurde heute in East London in Südafrika erfolgreich ins Leben gerufen. Afrikanische IT Experten, die zuvor von Franz und HP eine Open Source Einweisung erhielten, führten eine  Skype Konferenz mit Farshid Ghyasi aus Kabul durch. Ein Acer Aspire One Netbook aus Kabul, eine externe Spende für das Skateistan Projekt, wurde zuvor in Deutschland mit Ubuntu und x2go ausgestattet. Katharina brachte dieses Netbook von Deutschland nach Afghanistan. Dorten warten weitere 17 Netbooks, die alle über Netzwerk geclont werden. Die Anweisungen, wie ein PC über Netzwerk geclont wird (dd und netcat), wurden von unserem afrikanischen Team per Skype Anweisungen an Farshid übermittelt. Die folgenden Bilder zeigen die erfolgreiche Aktion. Nachdem die erste Übertragung gestartet wurde, informierte uns Farshid, dass die Fertigstellung der weiteren Netbooks keinerlei Probleme bereiten wird (Mission accomplished). Damit ist sichergestellt, dass zum Besuch von Gilla und HP im Oktober in Kabul der Trainingsraum fertig eingerichtet sein wird und die Schüler/Innen verzugslos mit dem Unterricht beginnen können.

 zurück

(Kopie 3)

Kyle, Booi, Nozuko and Sapulana