28.03.2010
Container zum Transport nach Südafrika beladen
17 freiwillige Helfer fanden sich am Samstagmorgen ein, um den ersten Container für Südafrika zu packen. Dank der hervorragenden Vorarbeit von Franz war in 2,5 Stunden die gesamte Hardware im Container verstaut.

Trotz frühlingshaften Temperaturen zu Beginn der Woche war der Samstag leider ein Tag, bei dem man den Eindruck bekommen konnte, dass der Winter zurückkehrt. Das Linux4Afrika-Team war deshalb froh, auch dieses Mal wieder die Gastfreundschaft der  Amateurfunker genießen zu dürfen. In deren Vereinraum wärmte sich das Packteam mit Pizza zum Mittagsessen auf. Anschließend wurde der Container versiegelt und die Halle aufgeräumt. Dort befindet sich jetzt nur noch wenig Material für Kenia und Mosambik. Am frühen Montag vormittag erwarten wir dann den Truck, der den Container zum Rhein bringt, wo er auf einem Frachtschift nach Bremerhaven gebracht wird, um die Reise nach East London in Südafrika anzutreten. Ende April wird unser Partner  Robert Rommel die Ladung entgegen nehmen. Franz und HP wollen im Sommer die gemeinsame Ausbildung mit dem hilltop Team in Südafrika durchführen und dann die ersten Schulen vor Ort ausstatten.
 zurück